Außerschulischer Lernort

Ein Aufenthalt in der freien Natur tut gut! Das ist zwar keine neue Erkenntnis, scheint aber für viele Kinder und Jugendliche nicht selbstverständlich zu sein. Umso wichtiger ist es, diese Erfahrung zu ermöglichen.

Dabei nähern wir uns der Natur auf ganz verschiedene Weise, als Naturforscher*innen, als Geschichtenerzähler*innen und als Künstler*innen. Aus positivem Erleben und Kenntnissen ökologischer Zusammenhänge soll sich Wertschätzung entwickeln, die als Basis für verantwortliches Handeln unerlässlich ist. Die Natur wird dabei zum großen Klassenzimmer.

Abhängig vom Thema eines Angebotes starten wir von Burg Wissem aus in die unmittelbare Umgebung, den Hirschpark mit seinen Wildgehegen, den Waldpark oder das Naturschutzgebiet Wahner Heide. Für Experimente und kreatives Arbeiten stehen außerdem der Seminarraum des Portals und die KLU-Klassenräume im Westflügel der Burg Wissem zur Verfügung.

Die Workshops und Exkursionen für Schulklassen und Betreuungsgruppen richten sich an alle Einrichtungen entlang der Bildungskette. Wir sind Partner im Landesprogramm Schule der Zukunft und im zdi-Netzwerk MINT des Rhein-Sieg Kreises.

Die Burg Wissem ist ein besonders lohnenswerter Lernort. Mit dem Bilderbuchmuseum, dem Museum für Stadt- und Industriegeschichte Troisdorfs (MUSIT), dem Projekt KennenLernenUmwelt (KLU) und dem Wahner Heide Portal arbeiten hier gleich vier kompetente Bildungspartner zusammen. Der Spielplatz, die großen Wiesen und das Erfahrungsfeld der Sinne ergänzen jeden Besuch zu einem rundum tollen Klassenausflug.

 

Angebote für Vorschulkinder und Schuleingangsklassen

  • Der Heideführerschein

    Unser Einsteigerkurs für die Kleinen: Naturerlebnisse mit allen Sinnen. Spielerisch und mit viel Bewegungsfreude wird der Naturraum erkundet und das Verhalten in Wald und Heide geübt. Am Ende des Kurses erhält jedes Kind einen Heide-Führerschein.

    • Dauer: 2 Stunden
    • Start: nach Absprache ist ein Start von Burg Wissem, dem Parkplatz Fliegenberg oder dem Parkplatz Aggerstadion möglich.
    • Kosten: 2,50 € pro Kind, Begleiter frei
    • Anfrage: Fr. von Berg, Tel.: 02241-900466, 
      Kontaktformular
  • 7-Sinne-Wanderung

    Wir erleben den Wald mit Becherlupen, Spielen und all unseren geschärften Sinnen. Wer sieht das kleinste Insekt? Wer hört den leisesten Vogel? Kann „Wald“ eigentlich unterschiedlich duften? Können unsere Finger auch so gut tasten wie die Wildschweinnase? Und wer kann am schnellsten leckere Früchte am Geschmack erkennen? Am Schluss wird verraten, wobei es sich wohl bei den zwei letzten geheimnisvollen Sinnen handelt…

    • Dauer: 2 Stunden
    • Start: Burg Wissem, Innenhof
    • Kosten: 2,50 Euro pro Kind, Begleiter frei
    • Anfrage: Fr. von Berg, Tel.: 02241-900466, Kontaktformular
  • Die Grüffelowanderung

    „Die Maus spazierte im Wald umher“ – und trifft auf viele Waldtiere. Die haben es auf das Mäuschen abgesehen und wollen sie in ihr Heim locken zum Mäusebraten. Doch die listige Maus erzählt von ihrem Freund, dem gefürchteten Grüffelo – flugs ward jedes Waldtier nur noch von hinten gesehen…. Angelehnt an das beliebte Bilderbuch von Axel Scheffler und Julia Donaldson gehen wir mit der Maus auf Wanderung, lernen Fuchs, Schlange und Eule genauer kennen. Was können sie alles Tolles? Essen sie wirklich Mäuse am liebsten? Wie schaffen sie es, die flinken Mäuse zu fangen? Wie sieht ihr „Heim“ eigentlich genau aus? Am Schluss können wir uns unser eigenes Grüffelo- Schutzmonster basteln, man weiß schließlich nie, wen man auf dem Rückweg alles treffen könnte.

    • Dauer: ca. 2 Stunden
    • Start: Burg Wissem, Innenhof
    • Kosten: 2,50 Euro pro Kind, Begleiter frei
    • Anfrage: Fr. von Berg, Tel.: 02241-900466, Kontaktformular
  • Rettet den Superwurm

    Super ist er, der Wurm aus Julia Donaldsons „Superwurm“-Buch! Kröte, Biene, Käfer und Co lieben den Regenwurm, weil er so viel Lustiges und Nützliches kann. Doch Gefahr ist im Verzug! Der Regenwurm wird gefangen genommen und zu fieser Arbeit gezwungen. Die Tiere aber sind erfinderisch, besinnen sich auf ihre Stärken und planen die Rettung…

    Was kann ein echter Regenwurm alles? Wir erforschen das auf unserem kleinen Rundgang in einfachen Experimenten. Wir suchen nach den Freunden und Feinden des Regenwurms, die wir in der Geschichte vorher kennen gelernt haben. Wenn wir durch unsere selbst gebastelten Guckrohre gut schauen, können wir die Feinde bestimmt früh entdecken und den Wurm warnen…

    Was sind das für tolle Fähigkeiten, mit denen die Tiere den Regenwurm in der Geschichte retten wollen? Wir spielen es nach und überlegen, ob wir den echten Regenwürmern nicht vielleicht auch manchmal helfen müssen.

    • Dauer: 2 Stunden
    • Start: Burg Wissem, Innenhof
    • Kosten: 2,50 Euro pro Kind, Begleiter frei
    • Anfrage: Fr. von Berg, Tel.: 02241-900466, Kontaktformular
  • Spielzeug aus der Natur

    Klar kann man Spielzeug kaufen. Aber wird das nicht auf Dauer langweilig? Wie wäre es denn zur Abwechslung einfach mal damit, selbst etwas mit dem zu basteln, was gerade in der Natur wächst? Auch rund um Burg Wissem gibt es Materialien wie Gräser, Binsen, Pflanzenstängel oder Zapfen zu entdecken, aus denen mit wenig Aufwand beispielsweise knuddelige Puppen, Flöße und Boote, die richtig schwimmen, Leitern für den Laubfrosch oder was immer Euch einfällt, gestaltet werden können.

    • Dauer: 3 Stunden
    • Start: Burg Wissem
    • Kosten: 4,00 Euro pro Kind, Begleiter frei
    • Anfrage: Fr. von Berg, Tel.: 02241-900466, Kontaktformular
  • Abfallworkshop Moppels Abenteuer

    Ein Angebot der Umweltberatung der Verbraucherzentrale, Beratungsstelle Troisdorf

    Im Rahmen von Moppels Geschichte lernen die Kinder die verschiedenen Abfallsorten kennen und üben, diese richtig zu entsorgen. Dem Kaninchen Moppel gelingt es, aus seinem Käfig zu entwischen und den Kindern in den Kindergarten zu folgen. Den Müll, den Moppel auf seinem Weg dorthin entdeckt, gilt es richtig zu entsorgen.

    • Dauer: ca. 2-3 Stunden
    • Ort und Kosten: DerWorkshop wird in Kooperation mit der Verbraucherzentrale kostenfrei angeboten. Er kann sowohl in Burg Wissem, als auch in Ihrer Tageseinrichtung/Schule durchgeführt werden.
    • Anfrage: Fr. von Berg, Tel.: 02241-900466, Kontaktformular

Angebote für Schulklassen der Jahrgangsstufen 3 bis 6

  • Die Heideforscher

    Was ist denn eigentlich „Heide“? In der Wahner Heide gibt es dunkle Wälder, daneben aber auch baumarme sandige Flächen. Auf unserer Rundtour erforschen wir die beiden Landschaftstypen und suchen neben den auffälligen auch die versteckten Unterschiede in den Pflanzenwelten. Finden wir auch unterschiedliche Tiere? Wo fühlt sich die Heidelerche am wohlsten? Ist der Boden im Wald auch so sandig wie in der offenen Fläche? Welche Eigenschaften haben die Böden sonst noch? Am Schluss überlegen wir gemeinsam, warum die Natur in der Wahner Heide so empfindlich gegenüber Störungen ist und sie gut geschützt werden muss. Die vielen Naturschutz-Schilder sind den Forscheraugen mit Sicherheit sowieso nicht entgangen.

    Jetzt sind wir aber wirklich zu Experten geworden! Das wird natürlich in einem„Heidediplom“ für jeden Teilnehmer dokumentiert.

    • Dauer: 3 Stunden
    • Start: Parkplatz Aggerstadion
    • Kosten: 4,00 Euro pro Kind, Begleiter frei
    • Anfrage: Fr. von Berg, Tel.: 02241-900466, Kontaktformular
  • Unterwegs mit der Kräuterhexe

    Welches Handy gerade „in“ ist und wie man am besten mit seinen Freunden chattet, weiß wohl inzwischen jedes Kind. Aber wer kennt sich ein bisschen in der Natur aus? Welche wilden Pflanzen von der Wiese und sogar aus der Stadt essbar, schmackhaft oder gar heilkräftig sind, aber auch, welche Kräuter man um ihrer Giftigkeit Willen garantiert nur einmal isst, erfährt der Nachwuchs bei einer Kräuterwanderung in der Nähe von Burg Wissem. Je nach Jahreszeit werden die gerade aktuell wachsenden essbaren Wildpflanzen geerntet, gemeinsam zu verschiedenen Speisen wie Pfannkuchen, Salaten oder Kräutercreme verarbeitet und selbstverständlich auch aufgegessen.

    • Dauer: 3 Stunden
    • Start: Burg Wissem, Innenhof
    • Kosten: 4,00 Euro pro Kind, Begleiter frei
    • Anfrage: Fr. von Berg, Tel.: 02241-900466, Kontaktformular
  • Mein Freund, der Baum

    Ein Freund ist zum Spielen da, versorgt uns vielleicht mit Essen, gibt uns Quartier und erfreut uns. Genau das tut ein Baum auch. Wir lernen verschiedene Bäume mit Namen kennen, erforschen ihre „Körperteile“ und dürfen sie vielleicht sogar beklettern. Welche Früchte geben uns die Bäume? Bekommen wir außerdem noch etwas anderes Wichtiges von ihnen? Welche Tiere wohnen auf einem Baum? Und was braucht der Baum eigentlich selber, um so viel leisten zu können? In Spielen und Experimenten gehen wir diesen Fragen auf den Grund. Am Schluss gestalten wir kleine Kunstwerke aus Fundstücken von Bäumen – weil man schließlich von seinem Freund auch gerne ein Bild hat!

    • Dauer: ca. 2 Stunden
    • Start: Parkplatz Fliegenberg, Ziel: Burg Wissem
    • Kosten: 2,50 Euro pro Kind, Begleiter frei
    • Anfrage: Fr. von Berg, Tel.: 02241-900466, Kontaktformular
  • Naturrallye

    Für Kinder ab ca. 1 0 Jahren bietet das Heideportal Burg Wissem eine spannend-informative Rallye durch das Waldgebiet hinter der Burg. Wer findet den Weg, wer hat die beste Idee, was hier gemeint ist, wo soll denn das sein…? Mit der Anleitung aus dem Portal kannst Du auf der Rallye bei der Erkundung des Waldes auf kleinen Pfaden viele interessante Stellen finden, zu denen es immer etwas zu erzählen gibt. Offene Augen, Ohren und Sinne sind nötig um die Stationen zu finden. Dort ergeben sich dann die Hinweise auf den weiteren Weg – hoffentlich ohne Verlaufen…!

    • Dauer: 3 Stunden
    • Start: Burg Wissem
    • Kosten: 4,00 Euro pro Kind, Begleiter frei
    • Anfrage: Fr. von Berg, Tel.: 02241-900466, Kontaktformular
  • Frühlingserwachen in Wald, Heide und Aue

    Sobald die Frühlingssonne mit ihren Strahlen Luft und Boden wärmt, beginnen Pflanzen und Tiere damit, sich um den Nachwuchs zu kümmern. Auf einer Exkursion durch Aggeraue und Offenheide lernen wir die besonderen Tricks kennen, mit denen z. B. der Hohle Lerchensporn oder die Wildbiene ihre Fortpflanzung sichern. Worauf die Vögel beim Nestbau achten müssen,
    probieren wir auch selber aus.

    • Dauer: ca. 2-3 Stunden
    • Start: Parkplatz Aggerstadion
    • Kosten: 2,50 bis 4,00 Euro pro Kind, Begleiter frei
    • Anfrage: Fr. von Berg, Tel.: 02241-900466, Kontaktformular
  • Von der Scherbe zum großen Ganzen

    Woher weiß man eigentlich, wie Menschen in anderen Kulturen leb(t)en? Oft sind es nur winzig kleine Fundstücke, die ausgegraben werden und die unser Bild einer Kultur prägen. Besonders Muster und andere Verzierungen spielen dabei eine Rolle. Auch in der Wahner Heide hat man viele Zeugnisse z. B. aus der Steinzeit oder Eisenzeit gefunden. Wir schauen uns Original-Fundstücke an, „puzzeln“ aus Scherben ein ganzes Gefäß und erfahren spielerisch und kreativ so manches über frühere oder einfach „andere“ Kulturen, ihre Riten und ganz auch ganz praktische Erfindungen.

    • Dauer: 3 Stunden
    • Start: Burg Wissem, Innenhof
    • Kosten: 4,00 Euro pro Kind, Begleiter frei
    • Anfrage: Fr. von Berg, Tel.: 02241-900466, Kontaktformular
  • Farbmittel und Malwerkzeuge aus der Natur

    Aus Erden, Gräsern, Beeren, Zweigen, Rinde etc. werden Farben hergestellt, wobei die Materialien zuvor draußen im Wald gesammelt werden. Auch die Malutensilien werden selbstgebaut: Aus Zweigen, Moosen, Gräsern werden Pinsel oder ähnliches hergestellt und verwendet. Vielleicht entdecken wir sogar eine „alte“ Feuerstelle und können mit der dort gefundenen Kohle Skizzen anfertigen.

    • Dauer: 3 Stunden
    • Start: Burg Wissem, Innenhof
    • Kosten: 4,00 Euro pro Kind, Begleiter frei
    • Anfrage: Fr. von Berg, Tel.: 02241-900466, Kontaktformular
  • Fährten lesen

    Fährten lesen hat immer etwas von einem spannenden Geheimnis. Am Ende einer Kette von Spuren bewegt sich ein Lebewesen. Wir sehen es nicht, aber wir können die Zeichen interpretieren, die es hinterlässt. Zu diesen Zeichen gehören nicht nur die „Fußspuren“. Jede Tierart hinterlässt noch weitere individuelle Spuren in ihrem Lebensraum. Wir werden uns in der Wahner Heide auf die Suche machen, und -versprochen!- mehr als die allgegenwärtigen Hundefährten finden!
    Bitte mitbringen: Papier, Stift, Geodreieck oder Lineal

    • Dauer: 3 Stunden
    • Start: Aggerstadion
    • Kosten: 4,00 Euro pro Kind, Begleiter frei
    • Anfrage: Fr. von Berg, Tel.: 02241-900466, Kontaktformular
  • Sagen und Legenden rund um Burg Wissem

    Wir marschieren von der Burg Wissem zu einem verwunschenen Ort im Wald und erzählen dort einige Sagen aus der Region. Die alten Volkserzählungen verraten viel über das Leben und die Denkweise der Menschen früher. Zwerge, Riesen und Geister lassen die Vergangenheit lebendig werden. Zurück im Portal gestalten wir Naturdruck-Bilder von sagenhaften Figuren.

    • Dauer: 3 Stunden
    • Start: Burg Wissem, Innenhof
    • Kosten: 4,00 Euro pro Kind, Begleiter frei
    • Anfrage: Fr. von Berg, Tel.: 02241-900466, Kontaktformular
  • LandArt

    Nach einer Einführung in die Besonderheiten der Landschaft rund um die Burg Wissem wandern wir in den Stadtwald. Dort wollen wir mit Naturmaterialien eigene, jahreszeitliche Kunstwerke herstellen. Dies nehmen wir aber nicht mit, sondern belassen sie an Ort und Stelle. So können sie, den unterschiedlichen Witterungseinflüssen ausgesetzt, wieder vergehen. Zur Erinnerung wollen wir unsere Gestaltungen in Text und Bild festhalten. Erlebnispädagogische Spiele runden den Aufenthalt in der Natur ab. Das Modul wird je nach Altersstufe variiert.

    • Dauer: 2 – 3 Stunden
    • Start: Burg Wissem, Innenhof
    • Kosten: 2,50 bis 4,00 Euro pro Kind, Begleiter frei
    • Anfrage: Fr. von Berg, Tel.: 02241-900466, Kontaktformular
  • Papierschöpfen

    „Vom Holz zum Papier und zum Buch“

    Die Kinder erfahren, woraus Papier gemacht wird, sehen und fühlen bei der Untersuchung historischer Bücher verschiedene Qualitäten von Papier und setzen beim Papierschöpfen Theoretisches praktisch um. Ein „Papiermärchen“ reflektiert fantasievoll die Bedeutung des Papiers. Anschließend werden aus den selbst geschöpften Papieren farbenfrohe Bilder.
    Bitte achten Sie auf geeignete Kleidung.

    • Dauer: 3 Stunden
    • Ort: KLU-Werkstatt Burg Wissem
    • Kosten: 4,00 Euro pro Kind, Begleiter frei
    • Anfrage: Fr. von Berg, Tel.: 02241-900466, Kontaktformular
  • Zu Besuch bei Kalle Kompost

    Ein Angebot der Umweltberatung der Beratungsstelle Troisdorf

    Die Kinder besuchen Kalle Kompost in seinem Zuhause und erfahren, warum ein Komposthaufen so sinnvoll ist, welche Abfälle auf den Komposthaufen gehören und wofür fertiger Kompost verwendet werden kann.
    DerWorkshop sollte möglichst im Frühjahr oder im Herbst im Freien durchgeführt werden.

    • Dauer: ca. 2,5 Stunden
    • Ort: Nach Vereinbarung
    • Kosten: DerWorkshop wird in Kooperation mit der Verbraucherzentrale kostenfrei angeboten
    • Anfrage: Fr. von Berg, Tel.: 02241-900466, Kontaktformular

Angebote für die Sekundarstufe 2

  • Waldökologie

    An verschiedenen Stationen von der Burg Wissem bis in die Wahner Heide hinein werden von den Schüler/inne/n Licht-, Temperatur-, und Feuchtigkeitsmessungen durchgeführt, Bodenproben entnommen und beobachtet, welche Pflanzen auf welchem Boden wachsen. Zurück im Portal halten wir unsere Beobachtungen fest und werten sie aus. Unsere Untersuchungen vermitteln uns ein Bild der ökologischen Zusammenhänge in Wald und Heide. Auf dieser Basis können wir diskutieren, welche Eingriffe welche Konsequenzen nach sich ziehen und welche Schutzmaßnahmen wir für wichtig halten.

    • Dauer: Projekttag
    • Start: Burg Wissem
    • Kosten: 5,00 Euro pro Schüler/in, Begleiter frei
    • Anfrage: Fr. von Berg, Tel.: 02241-900466, Kontaktformular
  • Gewässerökologie

    Auf einem Rundweg untersuchen wir verschiedene Gewässertypen, quellnahe Gewässer, Bäche, Teiche, Burggraben. Wir ermitteln die chemische-physikalischen Eigenschaften und machen uns ein Bild von den Lebensgemeinschaften im und am Gewässer. Anhand unserer Ergebnisse wird das Wirkungsgefüge im Bereich der Gewässer deutlich.

    • Dauer: Projekttag
    • Start: Burg Wissem oder Parkplatz Aggerstadion, nach Absprache
    • Kosten: 5,00 Euro pro Schüler/in, Begleiter frei
    • Anfrage: Fr. von Berg, Tel.: 02241-900466, Kontaktformular
  • Die Geologie der Wahner Heide

    Die Wahner Heide ist eine ungeheuer abwechslungsreiche Landschaft. Flaches Offenland mit Sanddünen, Moore und schattige Wälder auf steinigen Hügeln begeistern Wanderer und Erholungssuchende. Welche geologischen Formationen dieser Landschaft zugrunde liegen und welche menschlichen Nutzungen sie prägten, das wird auf einem Rundgang unter Führung einer Geologin erkundet. Was verrät die Vegetation über die Bodenschichten, was erzählen Bodenverformungen über die Geschichte der Wahner Heide?

    • Dauer: Mindestens 3 Stunden
    • Start: nach Absprache
    • Kosten: abhängig von der Dauer 4 bis 5 Euro pro Schüler/in, Begleiter frei
    • Anfrage: Fr. von Berg, Tel.: 02241-900466, Kontaktformular
  • Klimaworkshop

    Ein Angebot der Umweltberatung der Beratungsstelle Troisdorf

    Wieso ist ein spritsparendes Auto klimafreundlicher? Warum hat Essen etwas mit Klimawandel zu tun? Warum ist das Ozonloch immer noch da? Wie kann man vermeiden, dass der Standby-Modus bei vielen Geräten unnötigen Strom frisst? Warum ist Recyclingpapier klimaschonender? Diese und viele andere aktuelle Fragen werden in diesem Workshop beantwortet. Wir erklären, wie Klimawandel funktioniert und was Jugendliche im Alltag für den Klimaschutz tun können.

    • Dauer: ca. 2-3 Stunden
    • Ort und Kosten: DerWorkshop wird in Kooperation mit der Verbraucherzentrale kostenfrei angeboten. Er kann sowohl in Burg Wissem, als auch in Ihrer Schule durchgeführt werden.
    • Anfrage: Fr. von Berg, Tel.: 02241-900466, Kontaktformular
  • Elektroschrott ist Gold wert

    Ein Angebot der Umweltberatung der Beratungsstelle Troisdorf

    Spielkonsole, MP3 Player, Computer und Handy sind bei Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Immer schneller tauchen neue Modelle auf dem Markt auf, die alten Geräte wandern in den Müll. Doch wie entsorgt man seine Elektrogeräte eigentlich richtig? Beim Angebot „Elektroschrott ist Gold wert“ wird schülergerecht erklärt, wie Elektrogeräte richtig entsorgt werden und welche Folgen es für Mensch und Umwelt hat, wenn Elektroschrott nicht richtig recycelt wird. In diesem Zusammenhang werfen wir auch einen Blick in andere Teile der Welt. Den Schüler/innen soll bewusst werden, dass ihre gebrauchten Elektrogeräte viel zu wertvoll sind, um in der Mülltonne zu landen.

    In Kleingruppen setzen sich die Schüler/innen zunächst mit den Lebensphasen eines Elektrogeräts von der Gewinnung der Rohstoffe bis zum Recycling auseinander und präsentieren sich anschließend gegenseitig ihre Ergebnisse und halten diese auf einer Weltkarte fest. Durch das Basteln von Schmuck und Kleinobjekten aus Elektroschrott wird eine unmittelbare Verbindung zwischen Elektroschrott und Wertstoff hergestellt. Die Objekte können zur Erinnerung mit nach Hause genommen werden.

    Das Bildungsangebot „Elektroschrott ist Gold wert“ wurde von der UNESCO als offizielles Projekt der UN-Weltdekade 2013/2014 Bildung für nachhaltige Entwicklung und vom Rat für Nachhaltige Entwicklung als Werkstatt-N Projekt 2013 ausgezeichnet.

    • Dauer: ca. 2 Stunden
    • Ort und Kosten: DerWorkshop wird in Kooperation mit der Verbraucherzentrale kostenfrei angeboten. Er kann sowohl in Burg Wissem, als auch in Ihrer Schule durchgeführt werden.
    • Anfrage: Fr. von Berg, Tel.: 02241-900466, Kontaktformular